Posts tagged ‘hardware’

 

02.04.16: Electronics Open Space #8

02.04.16: Electronics Open Space #8

Zum schon achten Mal treffen sich Elektronikfreunde aus Sachsen am 2. April 2016, um sich gegenseitig Ihre Projekte vorzustellen, sich zu informieren und zu inspirieren. Ob Arduino/Genuino, Raspberry Pi, BeagleBone oder gar ein komplett eigenes System, das spielt keine Rolle. Alle sind willkommen.

Der 2. April ist auch der Global Genuino Day und mit dieser Veranstaltung reihen wir uns in hunderte Veranstaltungen weltweit ein. Die Maker-Bewegung nimmt immer mehr Fahrt auf und Arduino ist vorn mit dabei.

Was ist zu erwarten?
Das hängt von Euch ab. Wir organisieren die Veranstaltung als Open Space, und da machen die Teilnehmer das Programm. Bei allen bisherigen Veranstaltungen waren die Teilnehmer begeistert. Also nimm Dir den Tag frei und komm vorbei. Ideal wäre natürlich, wenn Du ein eigenes Projekt mitbringst und dort vorstellst.

In der Vergangenheit hatten wir Themen wie:

  • LED-Globe
  • Magic Mirror
  • LED-Matrix-System
  • LED-Uhren
  • Eierkuchenplotter
  • Hexapod
  • TeaBot

Beiträge, die uns für diese Veranstaltung von Teilnehmern bereits angekündigt wurden:

  • Adafruit Feather, das Ökosystem rund um preiswerte Microcontroller mit Akku und teilweise sogar Wifi
  • Arduino / Genuino
  • Verteiltes Home Monitoring mit ESP8266
  • Verschiedene Wordclock-Varianten
  • Magic Mirror

Ablauf:
09:30 Einlass (und Aufbau der Teilnehmer-Projekte)
10:00 Beginn mit kurzer Vorstellungsrunde
10:30 Session-Planung
11:00 Beginn der Sessions (jeweils ca. 45 min Session + 15 Pause)
17:00 Abschlussrunde

Termin:
02.04.2016 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort:
CoFab (Hinterhaus 1. OG)
Pohlandstrasse 19
01309 Dresden

Verpflegung:
Agile Hardware sponsort Getränke und belegte Brötchen.

Bitte melde Dich an, damit wir die Verpflegung angemessen dimensionieren können.

Fünfter Arduino OpenSpace am 08.02.2014

Fünfter Arduino OpenSpace am 08.02.2014

Es ist wieder soweit: Am Samstag den 08.02.2014 findet in der CoFab wieder ein Arduino OpenSpace in Dresden statt.

Zeitplan:

09:00 Eintreffen der Teilnehmer, Aufbauen eventueller Projekte
10:00 Vorstellungsrunde und Themenvorschläge
11:00 – 17:00 Sessions aus den angenommenen Themenvorschlägen

In der Vergangenheit hatten wir Themen wie „3D-Drucken“, „Aktuelle Arduino-Boards und -Shields“, „Aktuelle LED-Trends“, „Hexapod und andere Roboter“, „Hifi-Audio selbst gebaut“, „LED-Matrizen“, „Lessons Learned bei großen LED-Projekten“, „LED-Würfel“, „Arduino-Programmierung für Einsteiger“, „Mein erstes Arduino-Projekt“, und viele mehr

Es ist also für jeden etwas dabei. Aber welche Themen am 08.02.2014 angeboten werden, hängt von Euch ab. Also kommt vorbei und stellt Eure Projekte vor. Es gibt kein „zu trivial“ und auch kein „zu professionell“. Teilnehmen, inspirieren und inspiriert werden. Wir freuen uns auf Dich.

Schon jetzt bekannte Themenvorschläge:

  • Arduino für Einsteiger
  • Aktuelle Arduino-Produkte und -Zubehör (YUN, Galileo, NeoPixel, …)
  • Große LED-Matrizen mit dem Umsetzer-Board von SolderLab
  • Glediator (Software zur Steuerung von LED-Matrizen und Stripes)
  • Erste Erfahrungen mit Intel Galileo (dem Arduino-kompatiblen Board von Intel)
  • Digitale LED-Stripes mit einem Arduino Micro steuern.

Diesmal findet der Arduino OpenSpace im Rahmen des FabLabDD@CoFab statt. Das bedeutet, wir haben mehrere 3D-Drucker vor Ort, man kann also sogar vergleichen. Auch ein LaserCutter wird in diesem Rahmen vor Ort sein.

Anmeldung:

Bitte melde Dich unbedingt an, damit wir abschätzen koennen, auf wie viele Teilnehmer wir uns vorbereiten dürfen.

Anreise/Parken:

Straßenbahn: Die nächstgelegenen Haltestellen sind Pohlandplatz und Schillerplatz.

Auto: Parkplätze gibt es auf der Pohlandstrasse und der Eisenacher Straße.

Fahrrad: Fahrradständer sind am hinteren Ende vom Parkplatz im Hof.

Die CoFab befindet sich im 1.OG des Hinterhauses Pohlandstrasse 19 in 01309 Dresden (Karte).

FabLabDD@CoFab

Das FabLabDD ist eine Initiative vom Werk.Stadt.Laden und Freunden, die als mobiler MakerSpace die verschiedenen Maker-Gruppen in Dresden vernetzen will und so die Einrichtung eines MakerSpace in unserer Stadt vorbereitet. Im Rahmen des FabLabDD finden jetzt und in Zukunft auch immer wieder Arduino-bezogene Events statt, aber auch viele Veranstaltungen, die ohne Lötkolben und Computer auskommen. Schaut Euch also unbedingt an, was FabLabDD@CoFab in den Tagen vom 08.02.2014 bis zum 16.02.2014 bietet und empfehlt es weiter. Danke.

Weitere Details folgen. Ihr könnt natürlich auch unseren Newsletter abbonieren und uns auf Twitter und Facebook folgen.

Speaking Skull (Halloween Special)

Speaking Skull (Halloween Special)

A little plastic skull reads a text message (a.k.a. SMS) received via GSM. The robotic voice, little LEDs in the eyes and a moving jaw make this even more creepy.

This Speaking Skull was first presented at Mobile Bar Camp 2013 in Dresden as part of our presentation about open source hardware.

In preparation of Halloween we figured, it meight be a good idea to present this little project here, too. Enjoy.

How to do this?

Let’s start with jaw movement. The plastic skull has a small servo to move the jaw. An Arduino controls this servo. Just make sure the jaw moves freely. So far nothing special, just a bit mechanic and another use of the Servo library.

The Arduino is supposed to move the jaw following the spoken text message. Given some audio signal this could be coupled into a voltage divider where the resulting voltage is measured by an analog input of the Arduino.

Now, how to get the audio signal? There is a very cool text to speech module one can buy. Connect this to the Arduino and all the controlling is reduced sending a String to a serial interface. In order to keep this serial interface separated from the one the USB connection is using, we opted for an Arduino Leonardo.

And how does the Leonardo know the String to send? Well, finally the GSM shield gets involved. Just make sure to bend the pin 2 away when plugging the GSM shield in the Leonardo.

Don’t forget the final touches. The LEDs in the eyes are bidirectional LEDs which glow red or green depending on the direchtion of the current. Connect an resistor in series and wire that to two Arduino pins. As long as both pins are equal (both low or both high), the LED is off. If one pin is low while the other is high, the LED glows red. When levels are reversed, the LED glows green.

We decided to have the „eyes“ glow red when speaking.

Of course you want the text to be heared, so add some active speakers to the setup. Preferably some USB-powered speakers. USB-powered means, you can connect them to the 5V of the Arduino.

Finally, you don’t want to actually send a text message each time you want to demonstrate the speaking skull. So add a simple switch to the setup. Each time the switch is pressed an predefined message is processed. A prototype shield holds EMIC2, voltage divider, 5V power to speakers and the switch.

List of parts:

  • 1x Arduino Leonardo
  • 1x Arduino GSM-Shield
  • 1x Prototype Shield
  • 1x EMIC2 – text to speech module
  • 1x plastic skull
  • 1x miniature servo
  • 1x switch (print)
  • 2x resistor 4,7k (voltage divider)
  • 1x capacitor 100nF (coupling audio to voltage divider)
  • 1x USB powered speakers
  • 1x wooden board (200mm x 300 mm)
  • 2x distance bolt and screws (to hold skull)
  • 4x screw and distance roll (to hold Arduino Leonardo)
  • 2x double sided tape (to hold speakers)

Source Code

The source code is hosted at CodeBender, which we are proud to support.

Thank You

Thanks go to Arduino and SparkFun for providing the maker community with this fine electronic components.

Sessions vom MobileCamp Dresden 2013

Sessions vom MobileCamp Dresden 2013

25.05.2013: „Arduino Grundlagen“

Präsentation:
PDF

Quelltext:

26.05.2013: „Arduino – Lessons Learned“

Präsentation:
PDF

Dokumentation der Arduino-Projekte

  • LedPost (Link folgt in Kürze)
  • TreasureChest (Link folgt in Kürze)
  • TeaBot (Link folgt in Kürze)
  • BeatingHeart (Link folgt in Kürze)
  • SmsSpeakingSkull (Link folgt in Kürze)

Arduino OpenSpace war wieder ein Erfolg!

Arduino OpenSpace war wieder ein Erfolg!

Wow. Das war ne tolle Veranstaltung. Und für Jeden war etwas dabei.

Vom 3D-Drucker über eine Kurzeinführung zu Arduino, über Arduino im Dauereinsatz (Stichwort WatchDog) und ein wenig Programmierung an echten Projekten bis hin zu Trends der LED-Technik, den Wunderwerken von SolderLab, der XMega-Programmierung und Radiofaro.

Hier werden in den kommenden Tagen noch ein paar Bilder und Links ergänzt. Jetzt wollen wir vor allem eines sagen:

DANKE. Danke an alle Teilnehmer, denn ein Openspace ist eben immer nur so gut, wie seine Teilnehmer.

Im Herbst gibt es die nächste Veranstaltung. Das steht schon fest. Wir freuen uns schon darauf.

 

Verlinkt!

Seit heute sind wir nun auch in der offiziellen Distributoren-Liste auf www.arduino.cc verlinkt. Sehr schön.

Das trifft sich gut, denn die nächste große Lieferung ist unterwegs. Mal sehen, wie lange die Arduino Due diesmal brauchen, bis sie wieder ausverkauft sind. 😉

Arduino Due eingetroffen

Vor wenigen Minuten wurde geliefert: Arduino Due sind wieder ab Lager verfuegbar!

Nachtrag: Nur einen Tag später, schon sind die Arduino Due fast alle verkauft (ein Einziger ist noch da). Natürlich sind sie auch schon wieder nachbestellt. Hätten wir den Preis höher ansetzen sollen? Wir hätten es offensichtlich gekonnt. Und doch ist es eine bewusste Entscheidung, uns an die empfohlenen Preise zu halten. Ein fairer Umgang mit unseren Kunden ist uns eben wichtig.

ATMega328 mit SolderLab Firmware

Die True-Color-Matrix-Controller von SolderLab sind sehr beliebt. Viele unserer Kunden haben nachgefragt, ob wir nicht auch gleich die vorprogrammierten ATMegas anbieten können. Können wir, und machen wir. Ab sofort.

22.09.12 : Arduino Open Space

Schon während unseres ersten Arduino Open Space im Frühjahr war eine Sache offensichtlich: Es wird eine Fortsetzung geben.

Nun es endlich soweit. Am Samstag dem 22.09.2012 findet im Dresdner CoworkingSpace CoFab wieder ein Open Space statt.

Zugesagt haben bereits Thomas und Rene von SolderLab, die ja schon beim ersten OpenSpace mit ihren LED-Matrizen und dem LED-Globus beeindrucken konnten.

Logischerweise ist auch Steffen wieder dabei. Immerhin ist er Betreiber von CoFab und Agile-Hardware.

Ziel
Diese Veranstaltung möchte Arduino-Interessierte aus dem Raum Dresden miteinander ins Gespräch bringen. Kommt vorbei, bringt Eure Projekte mit und stellt sie anderen Teilnehmern vor. Wenn Ihr erst mit Arduino anfangt: kein Problem. Lasst Euch einfach inspirieren.

Die Veranstaltung wird als OpenSpace ablaufen. Das heisst: Die Teilnehmer machen die Agenda selbst. Zwei oder drei gleichzeitige Sessions, da wird sich keiner langweilen.

Stühle, Tische, Whiteboards, Strom, Internet, … das ist alles da. (Immerhin ist die CoFab ja ein CoworkingSpace.) Freut Euch auf spannende Gespräche, viel Spaß und Ideen und noch mehr Inspiration.

Alles was Du mitbringst ist ein Notebook, gute Laune und -wenn Du hast- Dein Arduino-Projekt.

Wann?
Samstag 22.09.2012 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Wo?
CoFab
c/o ObjectFab GmbH
Pohlandstrasse 19
01309 Dresden

Karte

Speisen und Getränke
Kaffee, Wasser und belegte Brötchen werden von der CoFab gestellt.

Anmeldung
Die Veranstaltung ist kostenlos. Um die Teilnehmerzahl abschätzen zu können, bitte schreib eine kurze Email. Besten Dank.

Bitte weitersagen!

Wir freuen uns auf Euch.

Update:

Es sind einige interessante Arduino-Themen angekuendigt. Neben einem Einsteiger-Kurs, den LED-Projekten von SolderLab und ähnlich Spannendem, werden wir vermutlich auch einen 3D-Drucker vor Ort haben. Und die Firma www.led-studien.de stellt eine Auswahl ihrer Produkte zur Verlosung bereit …

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag voller Elektronen, netter Gespräche und Inspiration.

Erzählt es weiter, kommt vorbei und bringt Gute Laune mit.

Build-Ampel

Build-Ampel

[singlepic id=148 w=320 h=240 float=right]Continuous Integration ist in der IT-Welt sehr gut akzeptiert. Das objektive Feedback einer unabhängigen Instanz zeigt Integrationsprobleme auf einer Webseite.

Aber wer schaut schon ständig auf die Webseite? Gluecklicherweise bieten moderne Build-Server auch einen RSS-Feed, der von jedem Rechner im Netzwerk abgefragt werden kann und genau da setzt unsere Build-Ampel an:

Ein Arduino-Ethernet lädt den RSS-Feed, analysiert ihn, ermittelt den Gesamtzustand über alle Projekte und schaltet LEDs in den Ampelfarben. Die Konfiguration erfolgt über einintegriertes Webinterface. Man muss den Microcontroller also nicht umprogrammieren. Aber das Programm ist OpenSource, man kann, wenn man will.

Wer mehr will, kann auch unser Agile Times Square einsetzen. Auch da analysiert ein Arduino Ethernet den RSS-Feed Aber die Visualisierung übernimmt eine mehrfarbige LED-Matrix. Sieh selbst, was man damit alles machen kann.

(Derzeit nur zur Information. Dieses Produkt werden wir demnächst in unseren Shop aufnehmen.)