Posts tagged ‘pragmatisch’

 

02.04.16: Electronics Open Space #8

02.04.16: Electronics Open Space #8

Zum schon achten Mal treffen sich Elektronikfreunde aus Sachsen am 2. April 2016, um sich gegenseitig Ihre Projekte vorzustellen, sich zu informieren und zu inspirieren. Ob Arduino/Genuino, Raspberry Pi, BeagleBone oder gar ein komplett eigenes System, das spielt keine Rolle. Alle sind willkommen.

Der 2. April ist auch der Global Genuino Day und mit dieser Veranstaltung reihen wir uns in hunderte Veranstaltungen weltweit ein. Die Maker-Bewegung nimmt immer mehr Fahrt auf und Arduino ist vorn mit dabei.

Was ist zu erwarten?
Das hängt von Euch ab. Wir organisieren die Veranstaltung als Open Space, und da machen die Teilnehmer das Programm. Bei allen bisherigen Veranstaltungen waren die Teilnehmer begeistert. Also nimm Dir den Tag frei und komm vorbei. Ideal wäre natürlich, wenn Du ein eigenes Projekt mitbringst und dort vorstellst.

In der Vergangenheit hatten wir Themen wie:

  • LED-Globe
  • Magic Mirror
  • LED-Matrix-System
  • LED-Uhren
  • Eierkuchenplotter
  • Hexapod
  • TeaBot

Beiträge, die uns für diese Veranstaltung von Teilnehmern bereits angekündigt wurden:

  • Adafruit Feather, das Ökosystem rund um preiswerte Microcontroller mit Akku und teilweise sogar Wifi
  • Arduino / Genuino
  • Verteiltes Home Monitoring mit ESP8266
  • Verschiedene Wordclock-Varianten
  • Magic Mirror

Ablauf:
09:30 Einlass (und Aufbau der Teilnehmer-Projekte)
10:00 Beginn mit kurzer Vorstellungsrunde
10:30 Session-Planung
11:00 Beginn der Sessions (jeweils ca. 45 min Session + 15 Pause)
17:00 Abschlussrunde

Termin:
02.04.2016 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Ort:
CoFab (Hinterhaus 1. OG)
Pohlandstrasse 19
01309 Dresden

Verpflegung:
Agile Hardware sponsort Getränke und belegte Brötchen.

Bitte melde Dich an, damit wir die Verpflegung angemessen dimensionieren können.

Agile PostIT

Agile PostIT

Wer agil entwickelt, hat schon einmal ein Scrum-Board gesehen. Beklebt mit Post-ITs, die dann oft aber doch nicht halten.

Und jedes Team schreibt in die Ecken der PostITs solche Kleinigkeiten wie die Tracker-ID, den Projektnamen, die Schätzung oder Ähnliches. Das sind wortwörtlich Eckdaten! Aber was ist was?

Das geht besser!

Wir verwenden beispielsweise SuperSticky-PostITs. Die Firma 3M (PostIT-Erfinder) sagt selbst, dass man für senkrechte Anwendungsfälle besser die SuperSticky Variante verwenden soll. Und wir haben genau solche PostITs für agile Teams bedrucken lassen. So sieht es nicht nur viel besser aus, es ist auch selbsterklärend. 🙂

Agile Times Square

Agile Times Square

Laufschrift zur Statusanzeige Deines Build-Servers. (Derzeit nur zur Information. Dieses Produkt werden wir demnächst in unseren Shop aufnehmen.)

Vorteile dieser Lösung:

  • Es wird kein extra PC benötigt.
  • Dezentral aufstellbar (Es ist keine physische Nähe zum Build-Server nötig.)
  • Konfigurierbar (über Micro-SD-Karte)
  • Adaptierbar (OpenSource Hard- und Software)

Prinzip:

Moderne Build-Server wie TeamCity oder Jenkins stellen einen Feed bereit, der für jedes Projekt nur den letzten Eintrag enthält. Über eine Ethernet-Schnittstelle holt ein Arduino den RSS-Feed vom Build-Server. Auf diese Weise kann der Arduino den Status jedes einzelnen Projektes ermitteln und auch einen Gesamtzustand daraus ableiten. Woher der RSS-Feed geladen wird, wie oft er abgefragt wird und wie das Ergebnis dargestellt wird, … alles ist konfigurierbar.

Das Paket umfaßt:

  • eine LED-Matrix 32×16, 3mm, Rot-Grün
  • ein TimeSquare-Shield (Bindeglied zwischen Arduino und LED-Matrix)
  • ein Arduino Ethernet (RJ45; vorprogrammiert mit TimesSquareSketch)
  • eine Micro SD-Karte mit SD-Adapter
  • ein Netzteil 7,5V 1A (für die Standard-Software ausreichend, weil die nie alle LEDs gemeinsam einschaltet)

Die Konfiguration wird auf einer Micro-SD-Karte gespeichert und ist somit ohne Neuprogrammierung des Arduino-Ethernet anpassbar.

Achtung!

Wenn Du selbst die Arduino-Programmierung anpassen möchtest, benötigst Du zusätzlich einen USB2Serial Adapter, der NICHT Bestandteil dieses Paketes ist.

Natürlich stehen mehrere Visualisierungsvarianten zur Auswahl.

  • Times Square (Querformat)
    Die Projektnamen laufen als Laufschrift durch und werden je nach Zustand in rot oder grün dargestellt. Über und unter der Laufschrift zeigen Balken den Gesamtzustand an.
  • Ampel Rot/Gelb/Grün (Hochformat)
  • Ampel Rot/Grün (Hochformat)

Zukünftig sollen auch weitere Visualisierungen enthalten sein. Wir sind da auf Eure Anregungen gespannt. Hier schon einmal unsere Ideen:

  • Hour Glass (Hochformat)
  • Matrix (Querformat)
  • Smiley (Hochformat)
  • Smiley (Querformat)
  • Pacman (Querformat)
  • Heart Beat (Querformat)

Bitte sieh Dir auch die Build-Ampel an. Sie ist einfacher aufgebaut und deshalb auch preislich interessanter. Aber das Prinzip ist gleich: Ein Arduino Ethernet liest den RSS-Feed des Build-Servers, wertet ihn aus und stellt das Gesamtergebnis dar.

Aber so eine LED-Matrix mit Netzanschluss kann noch so viel mehr leisten. Wir sind auf Eure Projekte gespannt. Bitte schickt uns Links zu Euren Sketches.

  • Wie wäre es z.B. mit einem REST-Interface?
  • Oder eine Netzwerk-Status-Anzeige?
  • Oder, oder, oder…

Prag Duck

[singlepic id=180 w=320 h=240 float=right]Verstehen durch Erklären: Rubberducking

Wem ist das noch nicht passiert: Man grübelt ueber einem Problem, kommt aber auf keine Lösung. Schliesslich bittet man einen Kollegen hinzu und erklärt die Situation. Der Kollege sitzt nur da und nickt, sagt aber nichts. Er nickt nur, wie eine Gummiente in der Badewanne. Und während man erklärt, kommt der Aha-Effekt. Die etwas andere Perspektive der Erklärens sorgt dafür, daß man die Lösung erkennt. Der Zuhörer spielt dabei keine aktive Rolle. Eine Gummiente könnte das genauso gut. Warum sollte man also seinen Kollegen die Zeit stehlen?

Im Buch „Der Pragmatische Programmierer“ wird Rubberducking detailierter beschrieben. Nicht nur deshalb ist dieses Buch eine Lese-Empfehlung für agile Entwickler.